Handel, Handwerk & Gewerbeverein Kropp

Stammtisch

Stammtisch HHG Kropp: „Sparst Du noch oder dokumentierst Du schon?“

Seit nunmehr 40 Jahre gibt es rund 200 Gesetze zum „Umgang mit personenbezogenen Daten“ in Deutschland. Aber die „EU DSGVO“ (EU Datenschutzgrundverordnung) verlangt zukünftig bei der Auftragsdatenverarbeitung neue Dokumentationspflichten, so Frank Berns als Inhaber und Datenschutzbeauftragter der Firma „Konzept 17“ in Schuby im Rahmen des ersten Stammtisch- abends 2018 des HHG Kropp im Sitzungsraum der NOSPA Filiale in Kropp.

NOSPA Regionaldirektor Wener Seeling begrüßte als Hausherr und stellvertretender HHG Vorsitzender die interessierten HHG Mitglieder zu dem zweistündigen Vortrag von Frank Berns als Mitglied im Kropper HHG Verein. Insbesondere die Veränderungen nach dem 25.5.2018, dem Ablauftermin der Übergangsphase zur Beachtung des EU- Datenschutzrechts, bringt viele neue und bislang von vielen Betrieben vernachlässigte Dokumentationspflichten im Bereich Verarbeitung personenbezogener Daten, so der Schubyer Datenschutzexperte. Bei Verstößen können Bußgelder von 2 bis zu 4 Prozent des weltweiten Vorjahresumsatzes erhoben werden. Das ULD Kiel (Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein) übernimmt gemäß Landesdatenschutzgesetz (LDSG) die Datenschutzrechtliche Prüfungen in Schleswig-Holstein. Auch, so Frank Berns, werden sich Abmahnvereine und Anwälte in naher Zukunft um die Einhaltung der EU Datenschutzgrundverordnung kümmern. Mit Abmahnungen und Strafgeldandrohungen wird künftig zu rechnen sein, so die Aussage in der HHG Zusammenkunft. Die anschließende Diskussion zeigte die bestehenden unzureichenden Kenntnisse bei den anwesenden HHG Mitgliedern im Bereich „Datenschutz“. Hier besteht zukünftiger Handlungsbedarf, so HHG Gastgeber Werner Seeling in seinem Fazit zum ersten informativen HHG- Stammtischabend in diesem Jahr. ad.